DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Kindergarten / OGTSKindergarten / OGTS

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Kindergarten / OGTS

Bereich Kinder- und Jugendarbeit DRK-Kreisverband Ostholstein e.V.

DRK-Kreisverband Ostholstein e.V.

Frau Bente Rohla
-Bereichsleitung Kinder- und Jugendhilfe-

 

Waldstraße 6
23701 Eutin

Tel.: 04521 8003-350
Fax: 04521 8003-390

E-Mail: bente.rohladrk-oh.de

Aus glücklichen Kindern werden glückliche Erwachsene

Die Kinder- und Jugendeinrichtungen des DRK Kreisverbandes Ostholstein wollen mit ihrem Gesamtkonzept dazu beitragen, dass aus Kindern Erwachsene werden, die selbständig denken, handeln, urteilen, entscheiden und tolerieren können. Kinder sollen allen Menschen, Ideologien, Religionen, ihrer Umwelt und sich selbst aufgeschlossen und interessiert - aber auch kritisch - gegenüber stehen. Sie sollen frei sein von Zwängen und Schuldgefühlen, fähig zur Liebe und glücklich sein und mit ihren Ängsten umgehen können.
Wir wollen Kinder in ihrer jeweiligen Persönlichkeit anerkennen. Wir wollen ihnen vorleben, was wir von ihnen erwarten. Jede Frage soll nach bestem Wissen beantwortet werden und zu weiteren Fragen soll ermuntert werden. Wir wollen Begabungen bzw. die Lernfähigkeit auf allen Gebieten fördern und anregen. Wir fördern die Kreativität, d.h. wir ermuntern Kinder, neue Situationen zu bewältigen und auszubauen und selbst die Spielregeln herauszufinden, die für ein Leben in der Gemeinschaft notwendig sind.
Die DRK Kindertagesstätten sowie die Offene Ganztagsschule des Kreisverbandes Ostholstein sind für Kinder da und geben Eltern die Sicherheit, ihr Kind während der Arbeitszeit gut betreut zu wissen.

Wir wünschen den Eltern und uns, dass sich die Kinder bei uns wohl fühlen und verpflichten uns zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Um Ihnen schon im Vorfeld einen Überblick über unsere Einrichtungen zu geben stellen sich diese auf unserer Homepage sehr gerne vor.

Bente Rohla
Bereichsleitung Kinder- und Jugendhilfe

Die Geschichte der DRK Kitas

Foto: S. Rosenberg / DRK

Seit 1874, als in Flensburg der erste Rotkreuz-Kindergarten des Vaterländischen Frauenvereins - damals "Haltekinder-Beaufsichtigung genannt - eröffnet wurde, unterstützt und betreut das Rote Kreuz Kinder. Tageseinrichtungen für Kinder sind sozialpädagogische Einrichtungen, in denen Kinder für einen Teil des Tages oder ganztags regelmäßig betreut werden.

Derzeit ist das DRK bundesweit Träger von 1.200 Kindertageseinrichtungen mit ca. 90.000 Plätzen für Kinder im Alter von zwei Monaten bis 14 Jahren. Krippen, Krabbelgruppen, Kindergärten und Horte gibt es im DRK sowohl als selbstständige Einrichtungen als auch in den vielfältigsten Varianten und Kombinationen.

Foto: A. Zelck / DRK

Das Kind in seiner Lebenssituation steht im Mittelpunkt. Mädchen und Jungen werden als eigenständige Persönlichkeiten geachtet. Sie haben alle gleichen Anspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, ihres Geschlechts, der sozialen Stellung und ihrer speziellen körperlichen, seelischen und geistigen Bedingungen. Als pädagogische Grundhaltung ergeben sich daraus Akzeptanz und Wertschätzung. Unsere Pädagogik wendet sich gegen Intoleranz, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit. Wir stehen ein für Integration und Zusammenleben in gegenseitiger Anerkennung. Den Müttern und Vätern bieten wir eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit und Mitwirkung. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf Mädchen und Jungen, die von der Gesellschaft ausgegrenzt bzw. benachteiligt werden. Gemeinsam mit allen Beteiligten setzen wir uns für die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern ein. Auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention verstehen wir uns als Anwalt der Kinder.

Nähere Informationen zu unseren Kindergärten finden Sie hier: