Wir über unsWir über uns

Wir über uns

Mit dem Besuch einer Kindertagesstätte beginnt für ein Kind, aber auch für die Eltern, eine neue und aufregende Zeit. Die Eltern vertrauen Ihr Kind einen Teil des Tages anderen Menschen an.

Um diesen Schritt zu erleichtern, möchten wir Ihnen hier einen Einblick in unsere DRK-Kindertageseinrichtung  und unsere pädagogische Arbeit geben.

Kreativität und Bewegung stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit mit den Kindern. Damit fördern wir ein positives Selbstwertgefühl und Gemeinschaftsfähigkeit bei den Kindern. Fähigkeiten, mit denen sich die Kinder in unserer Welt selbständig und verantwortungsvoll zurecht finden.

Zur Geschichte:

1976 nahm die heutige „Kita Dorfstrasse“ unter dem Namen „Kindergarten am Heisterberg“ den Betrieb auf. In 3 Gruppenräumen wurden Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut.

1994 erfolgte ein Anbau mit weiteren 3 Gruppenräumen.

Mit dem Neubau der Kindertagesstätte neben der Schule, dem DRK Kinder- und Schülerhaus, sollte die Geschichte der Kindertagesstätte in der Dorfstrasse beendet sein.

Der Bedarf an KiTa-Plätzen ergab dann bereits im November 2013 eine abermalige Betreuung zweier Gruppen im Neubauteil des Gebäudes.

Seit Oktober 2014 ist die „Kita Dorfstrasse“ nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten wieder mit bis zu 90 Kindern am Start.

Unsere Arbeit

Jedes Kind ist einzigartig!

Das Team unserer Kita bietet daher allen Kindern viel Raum zur individuellen Entfaltung und Entwicklung.

Abwechslungsreiche und altersangepasste Angebote ermöglichen es den Kindern, sich in unterschiedlichen Bereichen auszuprobieren und ihre Fertigkeiten und Kompetenzen auszubilden und weiterzuentwickeln.

Der pädagogische Ansatz zur „Offenen Arbeit“ bietet sowohl Kindern als auch Mitarbeitern nahezu unendliche Möglichkeiten.

Unsere Arbeit ist geprägt durch zwei Schwerpunkte.

1. Der Gedanke der Lebensweltorientierung

Dieser ermöglicht es Kindern, im Rahmen von Ausflügen ihre nahe Umgebung kennenzulernen und sicher beherrschen zu können. Sie lernen Spielplätze, Einkaufsmöglichkeiten, Wohnorte von Kindergartenfreunden, etc. kennen.

Ein besonderes Projekt in diesem Zusammenhang ist unsere enge Zusammenarbeit mit dem St.-Anna- Wohnheim. In 14-tägig stattfindenden Treffen erleben Jung und Alt verschiedenste Aktivitäten. Es wird gemeinsam jahreszeitlich gebastelt, wir ergänzen unsere Festivitäten und planen gemeinsame Ausflüge.

2. Der naturspielpädagogische Aspekt

Dieser wird aktuell in unseren Angeboten und Ausflügen berücksichtigt. Eine 2016 durch Fördergelder der Fördesparkasse entstehende Forscherecke im hinteren Bereich des Kita- Außengeländes wird diesen Grundgedanken im Kita- Alltag weiter etablieren. Hier können die Kinder dann mit allen Sinnen Natur in ihrer Gesamtheit  spielerisch erfahren

Ergänzt wird unser umfassendes Angebot durch diverse ehrenamtliche Vorlesepaten.