Senioren, Hausnotruf-Service, Betreutes Wohnen, Rettungsdienst, KiTa, Haushaltlshilfe Foto: A. Zelck / DRKS
header_unser_ov.jpg Foto: D. Winter/DRK
Kontaktformular Foto: A. Zelck / DRKS
Startseite KVStartseite KV
// Corona Warn-App-Banner (c) 2020 D&T Internet GmbH // Ende Corona Warn-App-Banner

Herzlich Willkommen beim DRK-Kreisverband Ostholstein e.V.!

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

Fragen richten Sie gerne und jederzeit an: servicestelledrk-oh.de

Wir schaffen Angebote, die zur Erhaltung von Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden beitragen und für jedermann zugänglich sind.

DRK-Kreisverband Ostholstein e.V.

Waldstraße 6
23701 Eutin

Tel.: 04521 8003-0
Fax: 04521 8003-391

E-Mail: servicestelledrk-oh.de 

Aktuelles

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des DRK-Pflegezentrums,

die Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner ist unser täglicher Antrieb, sie ist unser höchstes Gut.
Um diese Sicherheit auch weiterhin zu gewährleisten, haben wir unszu folgendem Schritten entschlossen, um Ihnen und Ihren Anghörigen trotzdem einen Besuch zu ermöglichen: 

Bitte beachten Sie hierfür das Besuchskonzept
des DRK-Pflegezentrum Waldtraße.

 ·         Die Besuche werden durch die Pflegedienstleitung koordiniert. Termin nur montags die freitags vergeben. Besuche erfolgen nur nach telefonischer Anmeldung unter Berücksichtigung der Wünsche und Bedürfnisse der/des Bewohner*.Besuche am Wochenende bedürfen einer individuellen Genehmigung durch die Pflegedienstleitung oder Einrichtungsleitung.

 

Einrichtungsindividuelles Besuchskonzept:

Sicherstellung, dass nur so vielen Besuchern Zutritt gewährt wird, dass Abstands- und Hygienevorschriften sicher eingehalten werden können, und durch ein Zugangs- und Wegekonzept zur Minimierung von Begegnungen beitragen, deswegen

  • melden Sie bitte jeden Besuch telefonisch an. Wir sind inzwischen durchaus geübt in der Terminvergabe und verhindern somit überfüllte Besuchsräume oder lange Wartezeiten. Betreten Sie die Einrichtung bitte ausschließlich über den Haupteingang und haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir ohne einen Besuchstermin keinen Zugang zu unserem Haus gestatten können. Besuchstermine können Sie telefonisch unter 04521 8003-0/ -600 montags bis freitags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr vereinbaren.
  • -Wir sind verpflichtet Ihre Daten zu erfassen, dieses geschieht im Eingangsbereich (Haupteingang). Es erfolgt eine Einweisung in unser Besuchs- und Hygienekonzept, welches Sie per Unterschrift zur Kenntnis nehmen müssen. Leider ist dies generell und bei jedem Besuch erforderlich und wird durch Mitarbeiter der Verwaltung oder der Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung wahrgenommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diesen erheblichen Mehraufwand nicht unseren Mitarbeitern und Pflege und Betreuung aufbürden können, da dies von der Zeit für die Bewohner abgehen würde. Bitte haben Sie infolgedessen auch Verständnis dafür, dass Besuche am Wochenende nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich sind.
  • -Bei Nichteinhaltung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen werden die Besucher*innen zunächst an die Besuchsregeln erinnert; werden die Regeln weiterhin nicht eingehalten, kann die Besuchsperson der Einrichtung verwiesen und ein Besuchsverbot für diese Person ausgesprochen werden.
  •  -Die Besuche sind auf zwei Personen (wenn erforderlich, z.B. aufgrund der physischen oder psychischen Verfasstheit der Besucher*innen, jeweils maximal eine Begleitperson) zu beschränken, das sind maximal 4 Personen.
  •  Es gibt bereichsbezogene Zutrittsbeschränkungen, sowie konkrete Wege für die Besucher*innen. Bitte halten Sie sich nicht auf den Fluren auf und suchen Kontakt zu anderen Bewohnern.
  •  Als Alternative zu einem Besuchsraum können Besuche auch im Bewoh-ner*innenzimmer unter Einhaltung der entsprechenden Schutzmaßnahmen stattfinden; bei Doppelbelegung von Bewohner*innenzimmern ist der Besuch im Bewohner*innenzimmer grundsätzlich jeweils für eine*n Bewohner*in im Einvernehmen mit der/dem jeweils anderen Bewohner*in unter Wahrung der Privatheit / Diskretion sowohl für die besuchte und besuchende Person anzustreben.
  •  Besucher*innen mit akuten Atemwegserkrankungen oder fieberhaften Erkrankungen dürfen die Einrichtung in keinem Fall betreten.
  • die Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen (Händedesinfektion, Abstandsgebot, Husten- und Niesetikette) sind verständlich zu kommunizieren und einzuhalten.
  • -Desinfektionsmittel und Hinweise zu deren Benutzung sind unmittelbar im Eingangsbereich der Einrichtung platziert.
  •  Bewohner*innen können mit ihrem Besuch die Einrichtung für Spaziergänge verlassen; Kontakte mit Dritten und die Nutzung der Infrastruktur (beispiels-weise Café, Restaurant, Bus) sollten vermieden werden; das Verlassen sowie die Rückkehr sind der Einrichtung anzuzeigen.
  •  Besucher*innen tragen während des gesamten Aufenthaltes in der Einrichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung; zu diesem Zweck ist persönlicher Mund-Nasen-Schutz / -Bedeckung mitzubringen; die Einrichtungen kann im Eingangsbereich auch Mund-Nasen-Bedeckung zur Verfügung stellen, sofern ausreichend Ressourcen vorhanden sind; ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung nicht möglich, sind alternative Schutzmaßnahmen zu nutzen, beispielsweise (mobile) Schutzwände.
  • wenn die Händehygiene eingehalten und Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird, sind zwischen Bewohner*innen und Besucher*innen auch körperliche Nähe und Berührungen zulässig (§ 2 Absatz 1 Satz 2 Nummer 3 und 4 Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV).
  • In Absprache mit dem Gesundheitsamt und unter Berücksichtigung der Besucherregeln ist es in besonderen Einzelfällen zur Wahrung der Verhältnismäßigkeit möglich von den ausgesprochenen Maßnahmen abzuweichen (z.B. Sterbebegleitung, akuter schlechter Gesundheitszustand usw.).

 

 

 

  • Ambulante Pflege

    Die ambulante Pflege des DRK sorgen dafür, dass Sie zu Hause in gewohnter Umgebung Hilfe bekommen, sei es aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung.
    Weiterlesen

  • Pflegeheime

    Natürlich kann es nirgendwo so schön sein, wie zuhause. Manchmal zwingen Krankheit oder Alter jedoch dazu, die gewohnte Umgebung zu verlassen. In diesem Fall ist es wichtig, dass man sich darauf verlassen kann, in den richtigen Händen zu sein.
    Weiterlesen

  • Hauswirtschaftliche Hilfen

    Ob Wohnung, Einkauf, Wäsche oder Garten: Unsere hauswirtschaftliche Hilfen entlasten Sie im Alltag.
    Weiterlesen

  • Betreutes Wohnen

    Das Service-Wohnen des DRK bietet betreutes Wohnen für Senioren.
    Weiterlesen

Aktuelles

07.05.2020

An die Besucher des DRK-Pflegezentrum Waldstraße

Infolge der gegenwärtigen Infektionsgefahr von außen (Coronavirus) bitten wir Sie folgendes zu... Weiterlesen

Das DRK

Entdecken Sie die Vielfalt des Deutschen Roten Kreuzes!

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

  • Wer wir sind

    Von der Geschäftsführung bis zur Satzung: Erfahren Sie mehr über uns und unseren Verband.
    Weiterlesen

  • Grundsätze

    Unsere sieben Grundsätze wurden von der XX. Internationalen Rotkreuzkonferenz 1965 in Wien proklamiert.
    Weiterlesen